Ihr Spezialist für Pulverbeschichtungen
im Raum Stuttgart

Maschinensatz pulverbeschichten

Maschinensatz pulverbeschichten – wie funktioniert das eigentlich?

Bei Pulverbeschichtung handelt es sich um eine besondere Methode, Metallteile zu veredeln. Dies sollte am besten von einem Fachbetrieb durchgeführt werden. Die so behandelten Teile gewinnen dabei deutlich mehr Widerstandsfähigkeit und Robustheit. Dass sie dann länger haltbar sind, versteht sich von selbst.

Warum ist die Pulverbeschichtung so beliebt?

Beim Pulverbeschichten entstehen eigentlich gegensätzliche Eigenschaften. Zum einem Schlagfestigkeit und zum anderen Elastizität. Ein großer Vorteil der Pulverbeschichtung ist die Widerstandsfähigkeit gegen chemische Stoffe und gegen jegliche Witterungseinflüsse. Die Nasslackierung kann hier nicht mithalten. Auch beim Preis ist die Pulverbeschichtung unschlagbar günstig.

Bestes Ergebnis dank Vorbehandlung

Vor dem Beginn der Pulverbeschichtung steht immer eine passende Vorbehandlung auf dem Plan, damit das gewünschte Resultat stimmt. Die Metallteile werden gänzlich von Schmutz, Fett und Rost befreit und mit einem hochwertigen Korrosionsschutz versehen. Wird dieser Arbeitsschritt übersprungen, dann ist das Ergebnis in der Regel nicht von Dauer. Vor der Pulverbeschichtung müssen die Teile entfettet und anschließend mit Eisenphosphat vorbehandelt werden. Maschinensatz pulverbeschichten ist ganz unkompliziert.

Gegensätzliche Charaktereigenschaften miteinander kombiniert

Normalerweise passen zwei entgegengesetzte Eigenschaften bei einem Produkt nicht so gut zusammen. Oft schließen sie sich auch gegenseitig aus. Die Biegefähigkeit und Elastizität stehen bei der Pulverbeschichtung nicht mit der mechanischen Robustheit in Konkurrenz. Nach der Prozedur können die Metallteile überraschenderweise gebogen werden. Und wurden Gussteile der Pulverbeschichtung unterzogen, sind diese nach der Fertigstellung weiterhin formbar. Bohren und Fräsen sind hier ohne Weiteres möglich.

Eine normale Lackierung ist nicht immer die beste Wahl

Für wen die Nasslackierung nicht genügend Belastbarkeit bietet, der ist bei der Pulverbeschichtung genau richtig. Auch eine weitere Schicht über die erste ist machbar. Vielen Kunden ist die chemische Resistenz besonders wichtig. Diese kann nur mithilfe der Pulverbeschichtung erreicht werden. Und ganz nebenbei entstehen auch Eigenschaften wie Lebensmittelechtheit oder UV-Beständigkeit.

Eine Voraussetzung, welche die Metallteile mitbringen müssen: Die Teile müssen bei 200° C im Brennofen erhitzt werden können. Doch welche Metalle können pulverbeschichtet werden? Das sind zum Beispiel Stahl und Edelstahl, dazu Aluminium und verzinkte Stahlteile und sogar Messing kommt infrage.

Für welche Bereiche ist die Pulverbeschichtung hilfreich?

Die Automobilindustrie wendet dieses Verfahren bereits seit Jahrzehnten an. Auch der Maschinenbau hat diese Veranlagungsart längst für sich entdeckt bei Guss- und Formteilen oder einfach beim Gewindeschutz. Des Weiteren profitieren auch Privatleute und Gewerbetreibende davon. Hier können Zäune oder Treppenaufhängungen widerstandsfähiger gemacht werden. In der Außenanlage beim Hausbau findet sich so manche Anwendungsmöglichkeit. Gerade stark beanspruchte Teile werden auf diese Weise haltbarer gemacht. Die Pulverbeschichtung findet sogar im Innenausbau Anwendung: Z.B. bei Deckensystemen und Trennwänden.

Braun Pulverbeschichtungen
Ohmdener Str. 2
73271 Holzmaden
Telefon +49(0)7023 900640

Website made by kaelberer-online.de